Diese Seite befindet sich im Aufbau.

Einige Informationen sind nur Musterinhalte - bitte kommen Sie später wieder.

Schulter

schulter

 

  • Engpasssyndrome

    Bei Einengungen des Gleitraumes zwischen Oberarmkopf und Schulterdach kann nach der Ausschöpfung der konservativen Therapie eine operative Behandlung notwendig sein. Zumeist wird dabei der entzündlich veränderte Schleimbeutel entfernt und, falls vorhanden, ein Knochensporn abgetragen. Dieser Eingriff wird in der Regel ambulant als Schlüssellochoperation (arthroskopisch) durchgeführt.


  • Verkalkungen im Schulterbereich

    Schmerzhafte Kalkdepots führen zu einer Entzündung des Schleimbeutels und müssen manchmal operativ entfernt werden. Dieser Eingriff wird entweder arthroskopisch oder als minimal invasive Operation über einen kleinen Schnitt ambulant durchgeführt


  • Arthrose des Schultereckgelenks

    Das Schultereckgelenk ist die gelenkige Verbindung zwischen Schulterdach und Schlüsselbein.

    Häufig ist der Verschleiß nicht symptomatisch. Typische Symptome sind Schmerzen beim Griff auf die gegenseitige Schulter, die in die Halsseite des erkrankten Schultereckgelenks ausstrahlen.

    Operativ wird arthroskopisch oder über einen kleinen Hautschnitt etwas Knochen vom Schlüsselbein entfernt, so dass der schmerzhafte Knochenkontakt aufgehoben ist.


  • Schultersteifen

    Schultersteifen führen zu einer erheblichen Funktionsstörung des Schultergelenkes und zu Schmerzen. Eine länger bestehende Schultersteife sollte durch einen arthroskopischen Eingriff in Kombination mit einem Schmerzkatheter behandelt werden. Um das erreichte Bewegungsausmaß zu stabilisieren, ist eine intensive Krankengymnastische Nachbehandlung erforderlich; wir führen diese Eingriffe daher unter stationären Bedingungen (stationärer Aufenthalt von ca. 1 Woche Dauer) durch.


  • Luxation der langen Bizepssehne

    Die lange Bizepssehne läuft durch das Schultergelenk. Bei degenerativen Rissbildungen kann es zu einem schmerzhaften „Verrutschen“ der Sehne mit Einklemmungsphänomenen kommen. Operativ ist dann eine Spiegelung des Gelenkes und eine Stabilisierung der Sehne erforderlich.


  • Synovitis (Schleimhautentzündung); freier Gelenkkörper

    Bei Schleimhautentzündungen oder freier Gelenkkörper ist unter Umständen eine ambulante arthroskopische Operation indiziert.


  • Riss der Rotatorenmanschette

    Die Risse der schulterführenden Muskulatur, der sogenannten Rotatorenmanschette, sind in der Regel degenerativ bedingt. Sie führen zu einem muskulärem Ungleichgewicht verbunden  mit Schulterschmerzen und damit zu einer Funktionsstörung des Schultergelenkes bis hin zu einem Funktionsverlust für bestimmte Schulterbewegungen.

    Sollte die vorrausgegangene Diagnostik eine Operationsindikation ergeben, führen wir diesen Eingriff als kombinierten Eingriff aus. Zunächst erfolgte eine Arthroskopie des Schultergelenkes mit Erweiterung des Raumes zwischen Muskelmanschette und Schulterdach.. Als nächster Schritt erfolgt die Naht der Muskulatur über einen kleinen Hautschnitt („mini open“). Es schließt sich eine aufwändige Nachbehandlung an.


  • Schultergelenksverschleiß (Omarthrose)

    Bei fortgeschrittenem Verscheiß des Schultergelenkes bleibt bei entsprechender Beschwerdesymptomatik nur die Behandlung mit einer Schulterprothese.

    Die kleinste Variante ist Überkronung des Oberarmkopfes mit einer sogenannten Kappenprothese. Besonders bei intakter Muskelmanschette ist dieser Eingriff angezeigt. Es kommt in der Regel zu einer deutlichen Schmerzreduktion.


  • Vollprothese

    Es wird eine Stielprothese mit Ersatz des Oberarmkopfes auf der einen Seite und der Gelenkpfanne auf der anderen Seite implantiert.


  • Inverse Schulterprothese

    Bei vollständiger Zerstörung der Muskelmanschette und Dezentrierung des Schultergelenkes mit Funktionsverlust der Schulter kann die Implantation einer „Inversen Schulterprothese“ sinnvoll sein. Es resultiert sowohl eine Schmerzreduktion als auch eine Funktionsverbesserung.

     

  • knie
    Knie
  • schulter
    Schulter
  • sprunggelenk
    Sprunggelenk
  • ellenbogen
    Ellenbogen
  • fuss
    Fuss
  • hand
    Handgelenk
  • huefte
    Hüfte